parto Zukunftswerkstatt Akademie
parto Zukunftswerkstatt Akademie

„In­klu­sionsbe­auf­trag­te, über­neh­men Sie?”

Po­ten­zia­le ge­mein­sa­men Ler­nens

Inklusions-Labor

„Inklusion – nein danke oder ja, aber nur wenn...” Kennen Sie das an Ihrer Schule? Schnell wird der Ruf laut nach den­je­ni­gen, die dafür of­fi­ziell zuständig sein sollen. Doch ist Inklusion eigentlich eine Aufgabe für alle Kolleginnen und Kollegen.

 

Dieser Workshop stellt Fragen, die anregen sollen, die Potenzialen des Gemeinsamen Lernens im gesamten Kollegium zu entfalten:

  • Können alle nachempfinden, wie es sich anfühlt, benachteiligt, gehandicapt oder ausgegrenzt zu sein?

  • Gibt es an unserer Schule eine klare Vorstellung davon, wie alle Kinder vom gemeinsamen Lernen profitieren können?

  • Können alle in unserer Schule ihre Meinungen und Kompetenzen einbringen und werden sie in der Vielfalt ernst genommen?

So brin­gen Sie eige­ne Er­fah­run­gen mit He­te­ro­ge­ni­tät und Di­ver­si­tät ein und kön­nen an­knüp­fen, wo an der Schu­le, in den Lern­grup­pen, Teams und bei Ein­zel­nen die Po­ten­zia­le des Ge­mein­sa­men Ler­nens ent­fal­tet wer­den kön­nen.

 

Da­durch ent­steht Rei­bung, und es kann sich klä­ren, wie Sie in Zu­kunft um­ge­hen wol­len mit un­ter­schied­li­chen Be­dürf­nis­sen nach För­dern und For­dern, nach in­di­vi­du­el­lem und ge­mein­schaft­li­chem Ler­nen, nach Wahl­frei­heit und Um­set­zung des Lehr­pla­nes.

Lernziele

Sie ent­wi­ckeln ein ge­mein­sa­mes Ver­ständ­nis zum Ge­mein­sa­men Ler­nen. Und – wie in einem La­bor – ent­wi­ckeln Sie neue For­men ge­mein­sa­men Ler­nens im Kol­le­gi­um.

 

Das schließt Ver­ab­re­dun­gen ein, wie und in wel­chem Rahmen Sie an Ih­rer Schu­le neue in­klu­si­ve Her­an­ge­hens­wei­sen er­pro­ben und re­flek­tie­ren kön­nen. So kön­nen Sie schon in der dar­auf­fol­gen­den Wo­che be­gin­nen.

Inhalte / Methoden

Der Work­shop rich­tet sich an Kol­le­gien al­ler Schul­for­men, an die­je­ni­gen Leh­re­r*in­nen, die ja sa­gen zum Ge­mein­sa­men (in­klu­si­ven) Ler­nen und sich zu­sam­men auf den Weg ma­chen wol­len. Die Mo­de­ra­tion un­ter­stützt den Lern­pro­zess der Grup­pe durch in­halt­li­che Im­pul­se, spe­zi­fi­sche Fra­ge­stel­lun­gen und ein kre­a­ti­ves Set­ting. So kön­nen er­folg­rei­che Pra­xis und Ide­en al­len Teil­neh­men­den zu­gu­te kom­men.

 

Der Ro­te Fa­den im In­klu­sions-La­bor:

  • Er­fah­run­gen tei­len
    – Mein Weg zum Ge­mein­sa­men Ler­nen
  • Wo wir ste­hen und han­deln kön­nen
    – Weg­wei­ser auf­stel­len
  • The­men ver­tie­fen
    – Po­ten­zia­le „Ge­mein­sa­men Ler­nens“ er­ken­nen
  • Zu­kunft wa­gen
    – neue For­men für Un­ter­richts­pra­xis ent­wi­ckeln
  • Ent­schlüs­se fassen
    – Ver­bind­lich­keit ver­an­kern

Mit dem Inklu­sions­-La­bor steht ein in­spi­rie­ren­der Raum für krea­ti­ve und hand­lungs­orien­tier­te Ge­sprä­che zur Ver­fü­gung. Ver­schie­de­ne Me­tho­den zu Dia­log, Krea­ti­vi­tät und Pla­nung flie­ßen da ein, wo sie ge­braucht wer­den.

Rahmen

5 Stun­den an Ihrer Schu­le, oder 2 x 3 Stun­den on­line.

 

Min­de­stens 10 Mit­glie­der Ih­res Kol­le­gi­ums, An­halts­punkt zum Preis: ca. 700,00 € pro Kol­le­gium.

 

→ Kontakt

Wei­ter­füh­ren­de Links und Bü­cher zur In­klu­si­on

 

 

 

  • Bei­trag aus den bil­dungs­wis­sen­schaft­li­chen Ar­bei­ten des Lehr­stuhls für Päd­ago­gi­sche Psy­cho­lo­gie, Uni­ver­si­tät Er­lan­gen-Nürn­berg von Prof. Dr. Al­bert Zieg­ler und H. Stroe­ger: He­te­ro­ge­ni­tät und In­klu­sion im Un­ter­richt. Mit zu­sam­men­fas­sen­der Be­wer­tung der schul­päd­ago­gi­schen Be­fund­la­ge. 2012, Bad Heil­brunn (Klink­hardt)

 

Presse zum Thema

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Profil+Team
Themen+Kunden > Beteiligungskultur > AnsprechBAR > InfoCLAIM > TreffPUNKT
Einladungen+Angebote > Inklusion > Open Space > Power of Imagination
Kontakt+Impressum

Aktualisiert am 24.05.2020, © Petra Eickhoff, Stephan G. Geffers,
parto gUG (haftungsbeschränkt) Köln