parto Zukunftswerkstatt Akademie
parto Zukunftswerkstatt Akademie

Schule als Ort erlebter Demokratie entwickeln

Gesell­schaft ist in Be­we­gung: Wi­der­sprü­che und un­ter­schied­li­che Wert­vor­stel­lun­gen, wie Demo­kra­tie ge­lebt wer­den soll bis hin zum In­fra­ge­stel­len de­mo­kra­ti­scher Grund­rech­te sind über­all prä­sent.

 

Schü­le­r*in­nen ver­bri­ngen einen gro­ßen Teil des Ta­ges in der Schu­le. Häu­fig wird ih­nen zu we­nig zu­ge­traut, über sie, nicht mit ih­nen ent­schie­den, was und wie sie ler­nen wol­len und wel­che Schu­le sie mit­ver­ant­wor­ten kön­nen. Statt­des­sen er­le­ben wir viel zu oft Leis­tungs­druck und Lern­ver­wei­ge­rung, An­pas­sungs­druck und Gleich­ma­che­rei.

Die Schüler­ver­tre­tung spielt oft nur eine Neben­rol­le. Da­bei könn­ten Schu­len Zu­kunfts­orte sein, an de­nen Schü­ler*in­nen und Päd­ago­g*in­nen lern­en sich als selbst­wirk­sa­mer Teil einer Ge­mein­schaft zu be­grei­fen.

 

Wi­der­sprü­che lie­ßen sich im All­tag wahr­neh­men und re­flek­tie­ren, un­ter­schied­li­che und sogar ge­gen­sätz­li­che Be­dürf­nis­se und Inter­es­sen könn­ten aus­ge­han­delt, Kon­flik­te könn­ten „ge­mein­stim­mig” (also im Dialog – nicht ein­stim­mig) ge­löst wer­den.

Bedürfnisse und Interessen aushandeln

 

Mögliche Fragestellung für die Zusammenarbeit:

  • Wie werden Entscheidungen an Ihrer Schule getroffen?
  • Sind Schüler*innen Eigner*innen ihres Lernens? Werden Leistungen fair und differenziert bewertet?

 

Wir mi­schen mit! Pla­nung mit der gan­zen Schul­ge­mein­schaft

Zu­kunfts­tag Schul­ent­wick­lung mit allen  ge­mein­sam

Die Hal­tung, auf Augen­hö­he mit­ein­an­der ins Ge­spräch kom­men zu wol­len,

das Ver­bin­den­de in den Vor­der­grund zu rü­cken und Ide­en und Vor­ha­ben ge­mein­sam um­zu­set­zen und zu ver­ant­wor­ten be­stim­men den Zu­kunfts­tag.

Ohne Ju­gend ist kein Staat zu ma­chen: Wir sind die Schule!

Demokratie-Werkstatt für Schü­le­rin­nen und Schülern

... (in Vorbereitung, Mai 2020)

Das tut gut! Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen Schule und El­tern­haus

In­stru­men­te Ko­ope­ra­ti­ver El­tern­ar­beit

Vor­ur­tei­le wer­den be­wusst und kön­nen in wert­schät­zen­dem und ver­trau­ens­vol­len Rah­men ab­ge­baut wer­den. Ge­mein­sa­me In­ter­es­sen wer­den er­kannt, Selbst­or­ga­ni­sa­tion ge­stärkt. Eine ziel­füh­ren­de ge­mein­sa­me Ver­ant­wor­tung für die Um­set­zung...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Profil+Team
Themen+Kunden > Beteiligungskultur > AnsprechBAR > InfoCLAIM > TreffPUNKT
Einladungen+Angebote > Inklusion > Open Space > Power of Imagination
Kontakt+Impressum

Aktualisiert am 24.05.2020, © Petra Eickhoff, Stephan G. Geffers,
parto gUG (haftungsbeschränkt) Köln