Tag des Guten lebens 2017 im Veedel Köln-Deutz
Tag des Guten lebens 2017 im Veedel Köln-Deutz
part-o.de
part-o.de

Ermutigung im Veedel

"Veedel ist das kölsche Wort für Viertel bzw. Stadtviertel. Damit ist weniger ein Stadtteil gemeint, sondern eher ein kleinerer Teil der Stadt, in der Regel die unmittelbare Umgebung, in der jemand wohnt und damit vergleichbar mit dem Wiener Grätzl oder den Kiezen in Berlin... Das Veedel wird unter anderem in einem beliebten Stück der Kölner Mundartgruppe Bläck Fööss besungen. Das Veedel wird dort als ein Ort beschworen, an dem alle zusammenhalten." (zitiert aus Wikipedia)

Was ich im Veedel erlebte – Erzählen, Bewahren, Ermutigen

Wie können die Erfahrungen eines Stadtteils, einer Initiative, eines Vereins eingefangen werden, wenn es nicht nur um Jahreszahlen und Statistiken gehen soll?

Unter dem Motto „Erzählen, Bewahren, Ermutigen – Geschichten aus dem Veedel, Geschichten aus Köln” bieten sich Gelegenheiten authen­tische Geschichten zu erzählen und weiterzugeben. Denn das Erinnern und Erzählen sind wichtige Handlungen für unsere Identi­täts­bildung. Sie tragen unser Selbst­verständnis – als Person, als Gruppe und als Gesellschaft.

parto schafft mit dem Projekt Begegnungsorte für niedrig­schwellige Beteiligung in Köln – dort wo parto auch seinen Sitz hat. Denn das innovative und zugleich erprobte Format "Erzählsalon" lädt dazu ein, dass Menschen aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Her­künften und in einer Generationen überspannenden Art und Weise sich über das Geschichten-Erzählen kennen und schätzen lernen.

Projektförderung:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Profil+Team
Themen+Kunden > Beteiligungskultur > AnsprechBAR > InfoCLAIM > TreffPUNKT
Einladungen+Angebote > Inklusion > Open Space > Power of Imagination
Kontakt+Impressum

Aktualisiert am 04.04.2020, © Petra Eickhoff, Stephan G. Geffers,
parto gUG (haftungsbeschränkt) Köln