parto Zukunftswerkstatt Akademie
parto Zukunftswerkstatt Akademie

Frische BRISE in der KRISE

¡Change School! Days 2024 - 2026

Wetterumschwung in den Schullandschaften:

Einladung zu Mitmach-Konferenzen für nachhaltige, inklusive und emanzipative Schulen an vielen Orten.

Wuppertal

Vor den Sommerferien 2024:

 

Mittwoch 29. Mai 2024, 09:00 - 16:00 Uhr (Einlass 08:30) im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

 

Döppersberg 19

42103 Wuppertal (El­ber­feld)

 

gegenüber Wup­per­tal Haupt­bahn­hof.

 

Bewerbung bis 22. Mai 2024. (erster Schultag nach den Pfingstferien). Zehn Schulen haben wir zugesagt.

Aachen

Nach den Sommerferien 2024:

 

Mittwoch 28. August oder Mittwoch 11. September 2024, 09:00 - 16:00 Uhr (Einlass 08:30) bei Hi, wir sind die Meffis (So­zio­kul­tu­rel­les Zen­trum am Bü­chel) und der Initiative Lust Auf Life.

 

Mefferdatisstr. 16-18

52062 Aachen (Mitte)

 

nahe Aachen Bus­hof (in 10 Mi­nu­ten mit zahl­rei­chen Bus­li­ni­en ab Aachen Haupt­bahn­hof er­reich­bar).

Die Entscheidung für einen der beiden Termine fällt Mitte Juni 2024.

 

Bewerbung ab Mitte Mai 2024.

Einladung zu Mitmach-Konferenzen

Unsere Wahrnehmung | Wir le­ben in Zeiten, in de­nen zahl­rei­che Kri­sen un­se­re Auf­merk­sam­keit be­an­spru­chen:

 

Die Sor­gen um Flucht und Mi­gra­tion, die Sor­gen um Krieg und Frie­den, die Sor­gen um Na­tur­zer­stö­rung und Kli­ma­ver­än­de­rung, die Sor­gen um so­zia­le Un­ge­rech­tig­keit und De­mo­kra­tie­ver­dros­sen­heit.

 

Unsere Fragen | Wie kann Bil­dung kon­struk­tiv dar­auf re­a­gie­ren, oh­ne Be­las­tun­gen zu er­hö­hen?

 

Wie kön­nen Schu­len und außer­schu­li­sche Kräf­te zu­sam­men­ar­bei­ten für eine ganz­heit­li­che, er­mu­ti­gen­de Zu­kunfts­bil­dung?

 

Wie be­fä­hi­gen wir jun­ge Men­schen, die Welt zu ver­än­dern?

 

Unsere Story | Seit 2020 ini­ti­ie­ren wir, die ge­mein­nüt­zi­ge Zu­kunfts­werk­statt Aka­de­mie parto mit un­se­ren Ko­ope­ra­tions­part­ner:in­nen, ge­för­dert u. a. von En­ga­ge­ment Glo­bal und der Stif­tung Um­welt und Ent­wick­lung NRW, re­gel­mä­ßig Gip­fel­tref­fen von Schu­len.

 

Schü­ler:in­nen, Leh­rer:in­nen und El­tern aus ver­schie­de­nen Schu­len tref­fen en­ga­gier­te Men­schen aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft, Kom­mu­nal­ver­wal­tung und Zi­vil­ge­sell­schaft, um mit­ein­an­der zu ler­nen, wo­hin sich Schu­len ent­wickeln kön­nen. Mehr als 50 Schu­len ha­ben schon an un­se­ren Ver­an­stal­tun­gen in Köln, Dort­mund, Bonn und Bre­mer­ha­ven teil­ge­nom­men: Be­rufs­schu­len, Grund­schu­len, Ge­samt­schu­len, Gym­na­si­en, Haupt­schu­len, in­klu­si­ve Schu­len, Ober­schu­len, Real­schu­len und an­de­re Schul­ty­pen so­wie Zen­tren für schul­prak­ti­sche Leh­rer­aus­bil­dung.

 

Bild oben: Plenum ¡Change School! Summit 2023 in Bremerhaven

Nun kommen wir erstmals nach Wuppertal und nach Aachen. Wir bieten allen Interessierten aus diesen Städten und ihren Nachbarorten einen Raum für neue Themenimpulse, für kreativen Dialog, für partizipative Methoden, für die Reflexion bisheriger Aktionen und für die Planung konkreter Veränderungen.

 

Das Außergewöhnliche: Ein Mitglied des weltbekannten Club of Rome ("Die_Grenzen_des_Wachstums", "Earth for all") hat zugesagt, an der Kon­fe­renz vor Ort teilzunehmen. Und über Videokonferenz wird auch eine Schulen aus Senegal dabei sein.
 

Das Besondere: Sie kommen nicht alleine. Von jeder Schule kommen jeweils etwa fünf Teilnehmende zusammen, in bestmöglicher Mischung aus Schülerschaft, Elternschaft und Kollegium. Ebenso sprechen wir Schulleitung, Schulsozialarbeit, Schulentwicklungsgruppe, För­der­verein an. Alle arbeiten auf Augenhöhe zusammen und können auf dem Gipfeltreffen aus vielen Workshop-Angeboten frei auswählen.

 

Der Teilnahmepreis: 150,00 Euro pauschal pro Schule (für 3 bis 7 Personen zusammen). Enthalten sind alle Impulse, Workshops, Getränke und Imbiss, Lern­ma­te­rialien, die Online-Dokumenta­tion und of­fe­ne An­gebote zur Begleitung Ihrer Projekte. Vorab ist eine Online-Bewerbung auszufüllen, damit wir in Kenntnis der Einzigartigkeit jeder Schule eine optimale Mischung zusammenstellen und die Workshops auch an Ihre Anliegen an­passen können.

 

Folgende Fragen zu Ausgangssituation und Motivation stellen wir beispielsweise in der Bewerbung:

  • Welche Aktivitäten gibt es schon an Ihrer Schule zu Nachhaltigkeit, Naturschutz, Inklusion, Emanzipation?
  • Wie behandeln Sie im Kollegium und im Unterricht aktuelle Sorgen, z. B. zu Flucht, Klimawandel, Krieg, Rückgang der Demokratie?
  • Wie werden die Schüler:innen auf die Krisen und auf ihre eigene, aktive Rolle in der Gesellschaft vorbereitet?
  • Wie befähigen Sie junge Menschen, die Welt zu verändern?
  • Was möchten Sie gerne erfahren bzw. erproben?
  • Was möchten Sie an Erfahrungen und Ideen mit anderen teilen?
  • Was wollen Sie gerne mit anderen bewegen?

Pinnwand

Auch oh­ne An­mel­dung kön­nen Sie un­se­ren lau­fen­den Pla­nungs-Pro­zess auf dem Pad­let be­glei­ten.

 

Sie er­fah­ren hier mehr zum Ab­lauf, zu Work­shops und Mit­wir­ken­den und kön­nen eige­ne Kom­men­ta­re hin­ter­las­sen.

 

Der Teilnahmepreis pro Schule beträgt pauschal 150,00 €.

Bewerbung

Als Schu­le je­der Schul­form am Ver­an­stal­tungs­ort oder einer Nach­bar­ge­mein­de kön­nen Sie sich be­wer­ben:

  • Für Wup­per­tal bis Mittwoch 22.05.2024 be­wer­ben.

  • Für Aachen be­ginnt der Be­wer­bungs­zeit­raum erst Mitte Mai 2024.

Projektziele

Mit dem UN-Programm Bil­dung für Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung 2030 sind Schu­len mehr denn je ge­fragt als Or­te ge­sell­schaft­li­cher Ver­än­de­rung, an de­nen an­ge­mes­sen rea­giert wird auf die Her­aus­for­de­run­gen mul­tip­ler Kri­sen...

Guidebook

Mit diesem Buch stel­len wir Nach­hal­ti­ge Bil­dung in der Kli­ma­krise in den Mit­tel­punkt. Wir wol­len er­mu­ti­gen Kräf­te zu bün­­deln, da­mit die Trans­for­ma­tion von Schu­len ge­lin­gen kann – und das mög­lichst in Kon­takt zu Schu­len des Glo­ba­len Sü­dens...

 

Mit Stephan G. Geffers (Projektleitung) offene Fragen direkt klären?

day @ esd2030.part-o.de  |  +49 (0) 157 3661 0701 (auch WhatsApp)

Workshop-Auswahl

Weitere Workshops sind in Vorbereitung (insgesamt 10-12). Die Entscheidung, wer welches Angebot wahrnimmt, geschieht vor Ort.

Aktuelle Medien- und Presseinformation

Schulen unter Druck: Mithalten oder ausbrechen?

¡Change School! Day 2024 am 29.05.2024 im Wuppertal Institut

 

Wie erhalten unsere Schulen Unterstützung und eine frische Brise in der Krise?

 

Lehrkräftemangel und Pisa-Studien, Lehrplanstress und Lernstress, Mobbing, Rassismus und Zukunftsängste – wo sollen Schulen anfangen? Laut einer aktuellen Jugendstudie fühlt sich die junge Generation verunsichert, unzufrieden und schaut pessimistisch in die Zukunft. Zerrissen zwischen Karrieredenken, Zukunftsängsten und Straßenaktivismus, blickt sie voller Zweifel auf Politik und Wirtschaft, Kriege und Klimawandel, Wohnungsknappheit und die eigene Gesundheit. Und nicht nur junge Menschen sind betroffen, den Lehrkräften und Eltern geht es kaum besser! Das bewundernswerte Engagement für Natur- und Umweltschutz, für Inklusion, für Courage gegen Rechts, für die Schule der Zukunft – es endet an den eigenen Belastungsgrenzen.

 

 

Bei ¡Change School! kooperieren zahlreiche Schulen für zukunftsweisenden Wandel

 

Seit 2020 steuern die ¡Change School!-Projekte gegen: Über 60 Schulen zwischen Bad Segeberg und Bonn, zwischen Dresden und Herzogenrath sind an außergewöhnlichen Lernorten zu „Gipfeltreffen” zusammengekommen. Neben der Zusammenarbeit auf Augenhöhe von Jugend und Erwachsenen aus allen Schulformen trägt auch das Vernetzungsangebot zum Erfolg des Projekts bei: Was eine Schule allein nicht bewältigt, schaffen viele in Kooperation miteinander. Vorbereitet werden die Aktivitäten von der gemeinnützigen parto Zukunftswerkstatt Akademie aus Köln, die Fördergelder von Ministerien, Stiftungen und Institutionen einwirbt. An ihrer Seite stehen erfahrene lokale Institutionen.

 

Werdet mit Eurer Schule Pioniere der nachhaltigen Bildung

 

Die nächste Gelegenheit, sich Power und Inspiration abzuholen, bietet das Wuppertal Institut am 29. Mai 2024. Zehn Schulen aus dem Bergischen Städtedreieck und den Nachbarorten werden sich mit jeweils fünf bis sieben Mitgliedern ihrer Schulgemeinschaften dorthin aufmachen. Mit einer Mischung aus Lehrerkollegium, Schülerschaft und Elternschaft bewirbt sich jede Schule um Teilnahme. Die Teams erhalten in Wuppertal zahlreiche Impulse aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und von außerschulischen Bildungsakteuren, zum Beispiel vom Naturschutzzentrum Bruchhausen, vom Ideaalwerk Wuppertal, vom Verein „Schule ein Gesicht geben” und vom Forum für soziale Innovation. Gemeinsam erarbeiten die Teilnehmenden praxisnahe Projekte, die an ihren Schulen beschlossen und umgesetzt werden können. Sie können auch auf die reichhaltigen Erfahrungen im Projekt „Schools4Future“ zurückgreifen, welches das Wuppertal Institut durchgeführt hat. Im ¡Change School!-Projekt werden alle Ergebnisse dokumentiert und an vielen Orten weiterverbreitet. Die teilnehmenden Schulen werden bis 2026 unterstützt.

 

[...mehr → OpenPR – Das offene PR-Portal]

 

[...mehr → Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie]

Veranstalter, Förderer und Kooperationspartner

Gefördert von Engagement Global  (För­der­pro­gramm Ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Bil­dung) mit Mitteln des BMZ

In Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

   In Kooperation mit den Vereinen Schule ein Gesicht geben (Berlin) und Pro Charity und Musik (Düsseldorf)

In Kooperation mit 

 Ideaalwerk für eine nachhaltige Zukunft (Wuppertal) und

Naturschutzzentrum Bruchhausen (Erkrath)

In Kooperation mit den meffı..s  (So­zio­kul­tu­rel­les Zen­trum am Bü­chel) und der Initiative Lust Auf Life (Aachen)

"To ¡Change-School! or not to change?"

 

Unsere Kollegin Mélina Garibyan vom Projekt Imaginatives by StoryAtelier GmbH hat Petra Eickhoff und Stephan G. Geffers von parto gUG  Zukunftswerkstatt Akademie am 25. März 2024 interviewt.

 

Es war eine spannende Begegnung mit tiefgehenden Fragen und mit einer willkommenen Gelegenheit, die eigene Arbeit und Haltung intensiv zu reflektieren. Danke!

 

Hören Sie einmal hinein in die Podcast-Folge 4

 

und abonnieren Sie bitte den Imaginatives-Newsletter.

Picture credits/Bildnachweis → Titel: Bild von Jukka Niittymaa auf Pixabay, Kalenderblätter von Sabrina auf Stilkunst, Icons von Juicy_fish, Mangsaabguru und Smashicons auf Flaticon. Danke!