Zukunftswerkstatt mit Simultanübersetzung
Zukunftswerkstatt mit Simultanübersetzung
part-o.de
part-o.de

Unser Profil

Partizipation und Organisationsentwicklung – parto – ein starkes Team. Wir kommen aus unterschiedlichen beruflichen und kulturellen Zusammenhängen. Die gemeinsame Passion der Zukunftswerkstatt hat uns zusammengeführt – und die Lust,  Organisationen, Kommunen, Schulen und Initiativen partizipativ zu begleiten.

 

Deshalb investieren wir in den Aufbau von Vertrauen. Veränderungs­vorhaben entfalten ihre Wirkung durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Kooperations­partnern und die Aneigung der Prozessergebnisse durch sie selbst. Wir fühlen uns zuständig für passgenaue Dialogräume und flexible Beratungskonzepte, die Sie und Ihre Organisation voranbringen. Hilfreich nutzen wir Methoden, um sichtbar und erfahrbar zu machen – den Tatsachen ins Auge zu sehen und entschlossen und mutig in die Zukunft zu gehen.

 

Welche Haltung trägt uns? Jeder Mensch in einer Organisation hat einmalige Potenziale, die es zu entdecken und zu fördern gilt. Und jeder Mensch in einer Organisation hat ein Recht, mit seinen Interessen wahrgenommen und gehört zu werden.

 

Mit unseren Beratungs- und Moderationsangeboten er­mutigen wir Menschen, initiativ zu werden und Verant­wortung für das Gemeinsame zu über­nehmen. Wir initiieren intensive Lernprozesse, damit sich Organisationen kraftvoll von innen heraus entwickeln können.

 

Unsere Erfahrungen geben wir gerne weiter: aus Beratungs- und Moderations­prozessen mit Sozial­organisationen, Kommunen, Kliniken, Stadtteilen, Schulverwaltungen und Schulen, Vereinen, Bildungswerken. Dafür nutzen wir unsere Ausbildungen und Kompetenzen in den Bereichen Groß­gruppen­moderation (z.B. Strategie­konferenzen, Zukunfts­werkstätten, World-Cafés), Anti Bias, Systemische Beratung und Coaching. Was wir selbst anwenden, geben wir auch gerne weiter. Wir bieten Fortbildungen an und vernetzen unsere Erfahrungen immer wieder mit denjenigen anderer.

 

Wir empfinden interkulturelle und internationale Projekte als bereichernd. Weit gefächert engagieren wir uns für kulturelle Entwicklung, für Bürgerbeteiligung, für Bildungs­entwicklung und Inklusion, für Energiewende und Ökologie, Urbanes Lernen und Stadt­entwicklung, zivil­gesellschaftliches Engagement und selbstverwaltetes Wirtschaften. Gemeinsam mit den Beteiligten suchen wir nach Entwicklungs­chancen und konstruktiven Lösungs­möglichkeiten von Konflikten.

Vom Wollen zum Handeln

 

Entdeckungsreisen: Kommen und Bleiben – Integrationsprozesse partizipativ gestalten

 

Zukunftswerkstätten: Menschen mit unterschiedlicher Meinung, Haltung und Vorerfahrung begleiten und ihre Gefühle und Handlungen vernetzen

 

Lernen in Organisationen:  Theorie U – Von der Zukunft her Führen – persönliche und kollektive Verantwortung wahrnehmen | Ohn(e) Macht verändern? Organisationsentwicklung im Spannungsfeld von Hierarchie und Teilhabe

 

Stadt Land Fluss: Bürgerbeteiligung im Spiel der Kräfte | Nachbarschaftliche Selbstorganisation fördern

 

Schule und Inklusion: Lernen für das 21. Jahrhundert | Kooperative Elternarbeit | Wer, wenn nicht wir? Stopp der Überlastung in Schulen – Freiräume entdecken und nutzen

Zukünfte in Fluss bringen

 

Beteiligen von Anfang an: Die Kunst der Partizipation | Haltung in der Moderation

 

Fortbildungsbausteine: Zukunftswerkstätten kompetent moderieren I Dialogkultur, Beteiligung und Kreativität I Einfallsreich visualisieren – Den Moderationskoffer neu zusammenstellen

 

Internationale Zusammenarbeit:  Europe For Citizens |  European Association for the Education of Adults | European Anti Poverty Network

 

Die Energie im Raum halten: Gemeinsames Handeln von Jugendpflege und Schulsozialarbeit | Demografischer Wandel als Chance für nachhaltige Kommunalentwicklung 

 

Vernetzen auf vielen Ebenen: Netzwerke, Plattformen, Gründungsversammlungen, Konferenzen, Jahrestreffen

 

Unser Team

Ein mul­ti­profes­sionell und interdisziplinär aufgestelltes Team, dessen Mitglieder teil­weise seit mehr als dreißig Jah­ren Erfahrung in Partizipation und Organisationsent­wick­lung haben, stellt sich vor:

 

→  Team 2018/2019

 

Unsere Mission

parto gUG (haftungsbeschränkt) verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuer­begünstigte Zwecke" der Abgaben­ordnung. Zweck der Gesellschaft ist die Förderung der Völker­verständigung und der Internationalen Gesinnung; die Förderung der Entwicklungs­zusammenarbeit sowie der Volks- und Berufs­bildung. Dies wird umgesetzt durch Kooperations­projekte zur sozialen und bildungs­politischen Aufbau­hilfe in Ländern mit entsprechendem Bedarf oder mit ethnischen Gruppen, durch die Qualifizierung von im Sozial- und Bildungsbereich Beschäftigten und von in zivil­gesell­schaftlichen Initiativen und Organisationen engagierten Personen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aktualisiert am 13.12.2018, © Petra Eickhoff und Stephan G. Geffers,
parto gUG (haftungsbeschränkt) Köln, HRB 83065 (Amtsgericht Köln)